E-Banking Login

Einfach bezahlen mit der neuen QR-Rechnung

Die neue QR-Rechnung modernisiert ab dem 30. Juni 2020 den Schweizer Zahlungsverkehr. Sie wird die heutigen roten und orangen Einzahlungsscheine nach einer Übergangsphase ablösen. Sie erkennen die QR-Rechnung am Swiss QR Code. Dieser beinhaltet alle relevanten Informationen für die bequeme, automatische und effiziente Zahlung.

Die QR-Rechnung besteht aus einem Zahlteil und einem Empfangsschein. Der Swiss QR Code in der Mitte des Zahlteils enthält sämtliche Informationen, die auf der Rechnung auch in Textform ersichtlich sind.

Kunden, die mit einer Business-Software arbeiten, empfehlen wir dringend, falls noch nicht erfolgt, jetzt ihren Softwarepartner zu kontaktieren, damit sie ab dem 30. Juni 2020 bereit sind, QR-Rechnungen zu stellen und zu verarbeiten.

Informationen für Rechnungsempfänger

Sie können bis auf Weiteres sowohl die herkömmlichen Einzahlungsscheine als auch die QR-Rechnung für Ihre Zahlungen verwenden. Wenn Sie eine QR-Rechnung ohne Betrag bzw. ohne Namen und Adresse erhalten, tragen Sie die fehlenden Angaben einfach von Hand ein.

Bezahlen wird jetzt rundum einfacher. Wir passen unser E-Banking und unsere SLF Mobile Banking App pünktlich zum 30. Juni 2020 an, damit Sie auch Ihre QR-Rechnungen in Zukunft bequem einscannen können.

Die Vorteile liegen auf der Hand
• Bequem: Das Einscannen des QR-Codes funktioniert ganz einfach.
• Schnell: Ein Klick genügt, um die Zahlung auszulösen.
• Effizient: Kein Abtippen von Konto- und Referenznummer mehr nötig – das Bezahlen geht dadurch schneller, Fehlerquellen werden reduziert.

Ihre Optionen für die Zahlung
• Via E-Banking: ins E-Banking einloggen, Swiss QR Code mit dem QR-Reader der SLF-App einscannen und mit einem Klick die Zahlung auslösen.
• Via SLF Mobile Banking App: SLF-App auf dem Smartphone öffnen, Swiss QR-Code mit der QR-Reader-Funktion einscannen und mit einem Fingertipp die Zahlung auslösen.
• Vor Ort oder per Post: Die QR-Rechnung funktioniert wie bisherige Einzahlungsscheine und kann mit dem HIT-Auftrag an unseren Schaltern abgegeben oder per Post eingesandt werden.

Informationen für Rechnungssteller

Mit unserem E-Banking können Sie neu in wenigen Schritten Rechnung stellen: Über die Funktion «Einzahlungsbelege bestellen» generieren Sie ab Ende Juni 2020 den Einzahlungsschein inklusive QR-Code als PDF. Alternativ können Sie Einzahlungsscheine auch in Zukunft bei uns beziehen. Die bestehende ESR-ID kann weiterhin verwendet werden.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie kann ich eine QR-Rechnung im E-Banking bezahlen?

    Ins E-Banking einloggen, Swiss QR-Code mit dem QR-Reader der SLF-App einscannen und mit einem Klick die Zahlung auslösen.

    Auch können Sie die QR-Rechnungen wie die bisherigen Einzahlungsscheine weiterhin manuell im E-Banking erfassen, es wird also nicht zwingend ein Belegleser oder eine App zur Verarbeitung der QR-Rechnungen benötigt. Alle für die Zahlung notwendigen Angaben sind auch in Textform auf dem Einzahlungsschein aufgedruckt

  • Kann ich meine Rechnungen weiterhin mit HIT-Auftrag bezahlen?

    Klar, HIT-Aufträge können wie bisher eingereicht werden. Einzahlungsscheine mit QR-Code sowie rote und orange Einzahlungsscheine können im gleichen Auftrag eingereicht werden.

  • Bisher generiere ich orange Einzahlungsscheine mit Referenznummer mit meiner Softwarelösung selbstständig. Ist dies weiterhin möglich?

    Wenn Sie bisher orange Einzahlungsschiene mit einer ESR-ID selbst angedruckt haben, können Sie das auch zukünftig tun. Neu wird statt einer ESR-ID ein QR-IBAN verwendet. Sie müssen dafür in Ihrer Software die QR-IBAN hinterlegen lassen. Die QR-IBAN finden Sie ab Mitte Juni im E-Banking. Die Umstellung auf QR-Rechnung muss nicht zwingend ab dem 30. Juni 2020 erfolgen. Es gibt bisher noch kein Enddatum, ab wann die jetzigen Einzahlungsscheine total verschwinden werden.

  • Wie kann ich Einzahlungsscheine bestellen?

    Neu können Sie im E-Banking unter «Bestellungen» Einzahlungsscheine mit QR-Code bestellen und diese bei Bedarf direkt selbst ausdrucken. Dabei kann (muss aber nicht) auch bereits der Betrag u/o eine Mitteilung erfasst werden. Die Angaben sind so im QR-Code enthalten, könnten aber auch nachträglich von Hand auf dem Einzahlungsschein ergänzt werden.

    Einzahlungsscheine können weiterhin in allen Ausprägungen (mit/ohne Referenznummer oder für internationalen Zahlungsverkehr) kostenlos bei der Bank bestellt werden.

  • Kann ich meinen Belegleser weiterhin verwenden?

    Die Weiterverwendbarkeit von bisherigen Beleglesern ist unterschiedlich. Bei gewissen Beleglesern kann ein Soft- oder Hardwareupdate gemacht werden, andere sind nicht mehr einsetzbar. Klären Sie dies mit dem Hersteller Ihres Beleglesers ab.